Banner

Aktuelles | Veranstaltungen | Natur(a) im Erzgebirge | Natur(a)-Erlebnisweg | Themenwege | Ausstellung | Über diese Seite

Natur(a)-Erlebnisweg Westerzgebirge

Erläuterungen und Hinweise »

Abschnitt 1: Von Affalter nach Hartenstein »

Abschnitt 2: Von Hartenstein nach Lindenau »

Abschnitt 3: Von Lindenau nach Burkhardtsgrün »

Abschnitt 4: Von Burkhardtsgrün nach Stützengrün »

Abschnitt 5: Von Stützengrün nach Schönheide »

Abschnitt 6: Von Schönheide nach Eibenstock »

Abschnitt 7: Von Eibenstock nach Sosa »

Abschnitt 8: Von Sosa nach Wildenthal »

Abschnitt 9: Von Wildenthal nach Weitersglashütte »

Abschnitt 10: Von Weitersglashütte nach Steinbach »

Abschnitt 11: Von Steinbach nach Breitenbrunn »

Abschnitt 12: Von Breitenbrunn nach Schwarzenberg »

Abschnitt 13: Von Schwarzenberg nach Elterlein »

Abschnitt 14: Von Elterlein nach Bernsbach »

Abschnitt 15: Von Bernsbach nach Affalter »

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Natur(a)-Erlebnisweg Westerzgebirge

Beim Natur(a)-Erlebnisweg Westerzgebirge handelt es sich nicht um einen neu ausgewiesenen Wanderweg, sondern das bestehende Wegenetz mit seiner vorhandenen Beschilderung wird genutzt. Aber wie der Name schon andeutet, wurde der Wegverlauf unter einem  ganz speziellen Blickwinkel konzipiert, nämlich dem des (europäischen) Naturschutzes. Und deshalb heißt dieser Weg auch „Natur(a)-Erlebnisweg“ und nicht „Natur-Erlebnisweg“. Das ist der Wink mit dem Zaunpfahl auf das Schutzgebietsnetz Natura 2000, das in den letzten Jahrzehnten in Europa aufgebaut wurde, indem man besonders wertvolle und schützenswerte Bereiche in der Landschaft als Flora-Fauna-Habitat(FFH)- beziehungsweise Vogelschutzgebiete ausgewiesen hat. Man kann nun entlang dieses Weges sämtliche in dieses Netz integrierten Gebiete in der Region kennenlernen und erhält damit einen Einblick in Natur und Landschaft unserer Gegend, wie man ihn sich besser nicht wünschen kann.
Im Gegensatz zu vielen anderen Wanderangeboten, wie beispielsweise dem neuen Kammweg, die unser Gebirge sozusagen horizontal durchziehen, steigen wir vom Fuße des Gebirges auf den Kamm hinauf, schauen uns dort etwas um und machen uns dann wieder auf den Rückweg. Auf diese Art lernen wir das westliche Erzgebirge in allen seinen Facetten kennen. Nicht nur die waldreichen Kammbereiche, sondern auch die mittleren Lagen, in denen die Siedlungen und ihre Feldfluren etwas mehr Raum haben, und die dicht besiedelten Bereiche um die Städte Schwarzenberg, Aue und Schneeberg. Der Gang durch diese alles in allem sehr unterschiedlichen Landschaften wird mit Sicherheit nie langweilig.

Karte Erlebnisweg

Erläuterungen zur Karte:
Rot: Natur(a)-Erlebnisweg Westerzgebirge
Grüner Strich: Abschnittsbeginn
Gelber Kreis: Themenweg

Der Natur(a)-Erlebnisweg besteht aus einem Rundweg mit 15 Abschnitten, von dem aus, wenn gewünscht, aber auch noch mehrere Schleifen begangen werden können, sogenannte Themenwege (siehe Rubrik Themenwege). Themenwege deshalb, weil sie ein bestimmtes Thema (z.B. Moore, Wälder, Bergwiesen usw.) schwerpunktmäßig behandeln. Bei diesen Themenwegen finden Sie auch viele Informationen zu den FFH-Gebieten, die vom Themenweg berührt werden.
Insgesamt ist der Natur(a)-Erlebnisweg Westerzgebirge etwa 130 km lang, die Summe der Rückwege und auch der Themenwege beträgt jeweils ca. 150 km.
Die Themenwege binden in der Regel direkt am Hauptweg an oder sind über einen kurzen Verbindungsweg von dort aus schnell erreichbar. Sie können natürlich auch separat begangen werden. Es handelt sich um Rundwege, die besonders gut für Tages- oder Halbtagestouren geeignet sind. Der Startpunkt wurde immer so gewählt, dass sich Parkmöglichkeiten für PKW dort befinden, was die An- und Abreise natürlich erheblich vereinfacht, denn viele Stellen auf dem Land sind bekanntlich heutzutage nur noch mit dem Auto mittels vertretbarem Aufwand erreichbar.
Weitere Erläuterungen und Hinweise zum Weg und zur Art seiner Beschreibung hier im Internet erhalten Sie unter Rubrik Erläuterungen und Hinweise ».
Zum Natur(a)-Erlebnisweg Westerzgebirge ist ein gedruckter Wanderführer erschienen (Format 13x19, 208 Seiten), den Sie beim Landschaftpflegeverband Westerzgebirge zu einem Preis von 5,- € erwerben können (auch über Versand).