Banner

Aktuelles | Veranstaltungen | Natur(a) im Erzgebirge | Natur(a)-Erlebnisweg | Themenwege | Ausstellung | Über diese Seite

Themenwege

Der Obst- und Insekten-Erlebnispfad
Affalter

Von Äpfeln, Bienen, Hummeln und viel Natur(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Obst- und Insekten-Erlebnispfad Affalter
Von Äpfeln, Bienen, Hummeln und viel Natur(a)

Karte Themenweg1

„Komm hinaus! in’s Grüne! unter die Farben des Lebens!
das wird dir wohl tun.“
Friedrich Hölderlin (1770-1843)

Beim Obst- und Insekten-Erlebnispfad Affalter handelt sich um ein Gemeinschafts-projekt des Landschaftspflegeverbandes Westerzgebirge und der vom NABU-Kreisverband Aue-Schwarzenberg betriebenen Naturherberge Affalter.

Naturherberge Affalter

Der knapp drei Kilometer lange Rundweg am Ortsrand von Affalter widmet sich dem Thema Streuobst und Insekten. Er beginnt am Gelände der Naturherberge, wo sich auch die Eingangs- und Übersichtstafel mit dem Wegverlauf und den Formularen zum Obst- und Bienenquiz befindet. Ein Teil der Stationen befindet sich auf dem Gelände der Herberge, ein Teil auf dem Rundweg, der außerdem viele schöne Aussichten auf den noch sehr bäuerlich geprägten Ort Affalter bereithält.

Affalter

Stationen:

Gelände der Naturherberge:

a) Themenkomplex Streuobst:

- Streuobstwiese

Streuobstwiese

Auf der Streuobstwiese befinden sich alte und junge Hochstammobstbäume mit landschaftstypischen Obstsorten. Sie wird mit Schafen beweidet und Teile zur Heugewinnung genutzt.
An der Obstwiese befinden sich Informationstafeln zu folgenden Themen: 
„Was ist Streuobst?“
„Alte Obstsorten“
„Vom Baum in die Flasche – Das Apfelsaftprojekt des NABU“

b) Themenkomplex Bienen, Hummeln und Co.:

- Figurenbeute "Honigbär"

Figurenbeute

Eine früher durchaus übliche Verbindung von Bienenzucht und Kunst sind die sogenannten Figurenbeuten. Bei ihnen handelt es sich um Klotzbeuten aus Holzstämmen, also "Bienenwohnungen", die aus unterschiedlichen Gründen reichhaltig beschnitzt und manchmal auch bemalt wurden. Uns hat der Holzbildhauer Holm Ludwig aus Lauter eine solche Figurenbeute geschaffen, einen Bären natürlich, die ja bekanntermaßen dem Honig besonders zugetan sind.

- Bienenhaus

Bienenhaus


Das Bienenhaus ist voll funktionsfähig und zeigt anschaulich, wie in der heutigen Zeit Honig gewonnen wird. Im Haus leben um die sechs Bienenvölker in  Magazin- und Hinterbehandlungsbeuten.
Am Bienenhaus befindet sich ein Bienenschaukasten, durch den man einen interessanten Einblick in das Leben der Bienen erhält. Außerdem drei Informationstafeln zu folgenden Themen:
„Aus dem Leben der Bienen“
„Vom Honig“
„Vom Verschwinden der Insekten“

- Wildbienen / Hilfe für die Wildbienen
Anschauungsbeispiele für natürliche Nistplätze und künstliche Nisthilfen zur Förderung der Wildbienen in Natur und Garten.
Informationstafel zu den Wildbienen.

- Hummeln / Hilfe für die Hummeln
Anschauungsbeispiele für natürliche Nistplätze. Hummelstand mit verschiedenen Hummelkästen zur Förderung der Hummeln in Natur und Garten.
Informationstafel zu den Hummeln.

Rundweg:

- Eingangs- und Übersichtstafel  des Obst- und Insekten-Erlebnispfades mit Obst- und Bienenquiz
Auf der Tafel wird der Pfad und seine Stationen kurz erläutert und sein Verlauf dargestellt. Außerdem kann hier aus einem dafür angefertigten Behältnis der Vordruck für das Quiz entnommen und das ausgefüllte Quiz nach Beendigung des Rundweges wieder eingeworfen werden. Das Quiz enthält Fragen, die sich mit Hilfe der Stationen auf dem Erlebnispfad beantworten lassen.

a) Themenkomplex Streuobst:

- Informationstafel „Lebensraum Streuobstwiese“
- Informationstafel „Affalter und seine Streuobstbestände“
- Informationstafel „Obstnutzung früher und heute“
- Informationstafel „Blüten und ihre Besucher“

b) Themenkomplex Bienen, Hummeln und Co.:

- Informationstafel „Die Honigbiene“
- Informationstafel „Wildbienen und Hummeln“
- Informationstafel „Bedeutung von Bienen, Hummeln und Co. im Naturhaushalt“
- Informationstafel „Bienen, Hummeln und Co. in der Landschaft von heute“

Informationstafel

Zum Obst- und Insekten-Erlebnispfad Affalter gibt es anstatt eines Themenfaltblatts die Begleitbroschüre Von Äpfeln, Bienen, Hummeln und viel Natur(a), die Sie in der Naturherberge Affalter oder beim Landschaftspflegeverband Westerzgebirge bekommen können.

Broschüre

Zuweilen werden von den Mitarbeitern der Naturherberge auch geführte Wanderungen entlang des Obst- und Insekten-Erlebnispfades angeboten. Informieren Sie sich dazu auf der Internetseite der Einrichtung www.naturherberge.de unter der Rubrik „Veranstaltungen“ oder fragen Sie dort einfach nach.

Furchenbienen

Schlafgemeinschaft der Furchenbiene